Schottland entdecken+ English lernen

Plus English ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Edinburgh. Unsere Sprachreisen sind ideal für Kunden, die Schottland besuchen und gleichzeitig ihr Englisch verbessern möchten. Wir arbeiten mit ausgewählten Tour-Guides sowie Unternehmen aus der Region zusammen, die Wert auf Qualität und Service legen. 

Unsere Lehrer sind professionell ausgebildete Englischexperten, die ihren Beruf ebenso lieben wie Schottland.

Plus English ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Edinburgh. Unsere Sprachreisen sind ideal für Kunden, die Schottland besuchen und gleichzeitig ihr Englisch verbessern möchten. Wir arbeiten mit ausgewählten Tour-Guides sowie Unternehmen aus der Region zusammen, die Wert auf Qualität und Service legen. 

Unsere Lehrer sind professionell ausgebildete Englischexperten, die ihren Beruf ebenso lieben wie Schottland.

Plus English ist ein Familienunternehmen mit Sitz in Edinburgh. Unsere Sprachreisen sind ideal für Kunden, die Schottland besuchen und gleichzeitig ihr Englisch verbessern möchten. Wir arbeiten mit ausgewählten Tour-Guides sowie Unternehmen aus der Region zusammen, die Wert auf Qualität und Service legen. 

Unsere Lehrer sind professionell ausgebildete Englischexperten, die ihren Beruf ebenso lieben wie Schottland.

WER ORGANISIERT UNSERE TOUREN + ENGLISCHKURSE?

Laura McKinlay liebt Reisen, Schottland und das Unterrichten. Seit ihrem Abschluss in Sprachen und Tourismusmanagement an der Napier University arbeitet Laura in der Englischschule ihrer Familie in Edinburgh.

Bei ihrer Arbeit bemerkte Laura, dass viele Kursteilnehmer gerne mehr Zeit hätten, um Edinburgh und Schottland zu erkunden. Also beschloss Laura, beides miteinander zu verbinden. Unsere Englischtouren sind eine echte Alternative zu traditionellen Englischkursen in Klassenräumen. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Englischkenntnisse zu verbessern und Schottland dabei von seiner schönsten Seite zu erleben.

UNSER KONZEPT

  • Wir möchten Ihnen einen spannenden Urlaub in Schottland bieten und Ihnen gleichzeitig dabei helfen, Ihr Englisch zu verbessern. Sie müssen sich nicht zwischen einem Urlaub und einem Englischkurs entscheiden – Sie können beides haben! Jede Tour kombiniert professionellen Englischunterricht mit interessanten Ausflügen.

  • Die Touren finden in kleinen Gruppen von 2 bis 6 Teilnehmern statt und werden von zwei Muttersprachlern begleitet: einer ausgebildeten und erfahrenen Lehrkraft sowie einem professionellen Tour-Guide. Beide arbeiten eng zusammen, um Ihnen interessante und lehrreiche Ausflüge zu bieten. Das bedeutet: Den ganzen Tag lang können Sie sich ungezwungen mit zwei Muttersprachlern unterhalten und so Ihr Englisch effektiv verbessern.

  • Sie werden in Edinburgh wohnen und an verschiedenen Tagesauflügen zu interessanten Orten in Zentralschottland, den Borders , Fife, Perthshire und East Lothian teilnehmen. Auf Anfrage werden auch private Touren zu den Highlands angeboten.

ENGLISCHUNTERRICHT

Der Englischunterricht ist eine Zusammenarbeit mit ECS Scotland, einer etablierten und akkreditierten Sprachschule in Edinburgh. Sie werden von einer ausgebildeten und erfahrenen Lehrkraft von ECS Scotland begleitet, die Sie sprachlich betreut. 

Sie erhalten jeden Tag fachspezifische Vokabeln und Notizen zu den Ausflügen und werden über den Tag verteilt an kleinen Trainingseinheiten teilnehmen. Je nach Art der Tour ist der Unterricht eine Mischung aus Kursen an der Sprachschule ECS Scotland im Zentrum von Edinburgh und Unterrichtseinheiten vor Ort.

GEFÜHRTE TOUREN

Wir arbeiten mit einer Reihe von professionellen und erfahrenen Tour-Anbietern zusammen. Je nach Tour wählen wir Guides aus, die am besten zur Gruppe und dem Thema passen. Oft nutzen wir die Fachkenntnisse von verschiedenen Reisebegleitern, die auf bestimmte Gebiete spezialisiert sind. 

Die Tour-Guides versorgen Sie mit interessanten Informationen zu Schottland und unseren Ausflugszielen. Wir arbeiten u.a. mit folgenden Anbietern zusammen: Iconic ToursEdinburgh Food SafariTasting ScotlandSerenity ScotlandA Walk in Edinburgh